04 August 2015

Mein 15-Jähriges Ich.

Sarah hat es vorgemacht, ich ziehe nach. Mittlerweile hat sie zwei ihrer als Jugendliche geschriebenen Geschichten auseinander genommen und ihre Leser an ihren – teilweise recht peinlichen – Gedankengängen teilhaben lassen. Nun möchte sie natürlich nicht alleine dastehen und hat mich gebeten, auch mal eine meiner Geschichten unter die Lupe zu nehmen.

Ich habe damals – so von 14 bis 17/18 – sehr viele Fanfictions über Westlife geschrieben. Angefangen sollte man wohl eher sagen, denn beendet habe ich quasi nie eine. Als ich letztens dann mal sämtliche Geschichten durchgegangen bin – bevorzugt die in einem Ordner mit dem Titel „Uralt“ – bin ich auf Dinge gestoßen, die ich euch am liebsten gar nicht zeigen möchte. Wie unwissend und verwirrt mein jüngeres Ich gewesen ist. Und damals fand ich das, was ich geschrieben habe, sogar wirklich toll. 

Okay. Also, in der Story, die ich euch nun präsentiere, geht es um Westlife. Ich war damals tierisch verknallt in eines der Bandmitglieder und konnte seine Verlobte/Frau nicht ausstehen. Wobei das schon sehr untertrieben ist. Daraus resultierte die Geschichte „Geo muss sterben“. Ich habe sie wirklich so betitelt. Wie verzweifelt war ich bitte? Wie der Titel schon schließen lässt sollte es in der Geschichte darum gehen, dass meine Freundin und ich nach Irland reisen um sie umzubringen. Ich war so ideenreich damals, unglaublich.

Fangen wir mal mit dem ersten Brüller an: ich habe die Geschichte in Comic Sans geschrieben. Diese Schriftart zieht sich durch sämtliche meiner Geschichten zu der Zeit damals. Mittlerweile habe ich dazugelernt!


„Girls“, „Boys“. Seriously? Was habe ich mir nur dabei gedacht? Das zieht sich ebenfalls durch sämtliche Geschichten. Das muss damals echt cool gewesen sein.



Waaaas? Man kommt echt ins Gefängnis, wenn man jemanden umbringt? Wie gut, dass mir das nochmal gesagt wurde.



Das mit der Groß- und Kleinschreibung an manchen Stellen müssen wir wohl noch üben *Kopf meets Wand* Und die eingeplante Zeit, um zum Flughafen zu kommen, ist auch äußerst nett berechnet. 1 ½ Stunden. Man bedenke auch noch, dass wir zum Flughafen nach Köln fahren. Je nach Startort fährt man mindestens eine Stunde. Könnte knapp werden.

 

Ich glaube, das ist meine Lieblingsstelle. 10 Stunden von Deutschland nach Irland? Was habe ich denn damals gedacht, wie weit die beiden Länder auseinander liegen? Irland neben Australien oder so *kopfschüttel* Unglaublich!


Oh, also laufen die gar nicht mehr mit einem Wagen durch die Gänge sondern bringen den Leuten einfach was zu essen? Was für ein Luxus! Und aus dem 10-Stunden-Flug scheint mittlerweile ein 11-Stunden-Flug gewesen zu sein. Ob es irgendwelche Turbulenzen gab? Eigentlich müsste es ja sogar eine Stunde weniger sein, durch die Zeitverschiebung in Irland. Davon wusste ich scheinbar damals noch nichts. Und Recherche war wohl ein Fremdwort.

 

Genau! „In ein gutes Hotel“ ist eine super präzise Aussage. Da hätte er uns auch in ein Hotel in Galway bringen können, so genau ist diese Aussage. Aber er brachte uns ja scheinbar tatsächlich zu einem „guten Hotel“ *Erde tu dich auf* Und dann auch noch eine kostenlose Taxifahrt. Wir müssen ja echt Eindruck gemacht haben.  


Das mit den „hübschen Damen“ schien mir auch Spaß zu machen oO Und zwei Stunden bis nach Dublin? Wo bitte sind wir denn gelandet? Das habe ich irgendwie nie erwähnt. Aber bei einer zweistündigen Fahrt nach Dublin müsste es tatsächlich seeeehr weit außerhalb gewesen sein. Keine Ahnung welchen Flughafen ich da in meinen jugendlichen Gedanken meinte.


Ernsthaft? Ich brauch einem Star nur sagen, ich sei normal und möchte mit der Person reden und BÄM! öffnen sich mir alle Tore und Türen? Das sollte ich wohl mal ausprobieren xD


Ganz bestimmt wäre das so passiert. Lässt er einfach mal zwei FANS für zwei Wochen bei sich wohnen. Warum auch nicht? Wir sind ja schließlich „ganz normal und harmlos“. Ich hatte wirklich ein verqueres Bild von Fans und Stars zur damaligen Zeit, wie es scheint. Und unsere Planung vorab scheint ja auch super gewesen zu sein, wenn wir nicht mal genug Geld für die Unterkunft haben :D

Das waren so die Highlights der Geschichte. Sie hört auch kurz danach auf. Schön ist auch, dass wir einen Taxifahrer mit 20€ bestechen und der uns dann zum Haus von Nicky fährt. Außerdem ist unser Gepäck verloren gegangen, doch das scheint uns nicht im Geringsten zu stören. Kleidung? Egal. Man kann sich ja sicherlich ein Bettlaken umbinden. Oder nackt rumlaufen. Mit Logik hatte ich es damals noch nicht so ^^

Das war dann nun also mein erster Versuch, es Sarah gleich zu tun. Ihre Ausführungen sind um einiges amüsanter zu lesen, aber wie gesagt, erster Versuch und so. Wie hat es euch denn gefallen? Wollt ihr noch eine Geschichte haben? Zusammen mit der Freundin aus der Geschichte habe ich vor ein paar Jahren noch mal eine neue geschrieben, wo wir uns über unseren Schreibstil und unsere verwirrten Gedankengänge von damals lustig machen. Besteht Interesse daran, dass ich mal ein paar Ausschnitte online stelle?

Kommentare:

  1. Manno ^^ Das klingt ja, als hätte ich Dich gezwungen XD

    Aber das ist voll gut, ich will mehr davon :D
    Ich dachte mir gerade, dass ich in dem Alter früher immer nur Filme gesehen habe, in denen lange Flüge gezeigt wurden… Da kann man schon mal ein verschobenes Bild von Flugzeiten erhalten XD Kostenlose Taxifahrten wären schon geil ;) Mitunter kann man aber tatsächlich 2 Stunden ins City Centre bzw. umgekehrt unterwegs sein, je nachdem, wie man fährt und vor Allem zu welcher Uhrzeit. Ich hab da schon mal von fast verpassten Flügen gehört, weil sich der Verkehr so gestaut hat.

    Und ich habe damals auch "Boys" und "Girls" geschrieben. Das war allerdings noch vor Laraiya und Eiszeit… und bleibt wahrscheinlich verborgen… xD Comic Sans hab ich auch bei meinen ersten PC-Anläufen benutzt… Ich müsste mal schauen, ob ich das noch wieder finde. Die Dateien sind meist unvollständig, weil ich irgendwann zu faul war, alles aus den Büchern abzutippen xD

    Wie ist denn bitte euer Gespräch verlaufen, dass er sagt ihr könnt bei ihm bleiben und ihr seid "echt in Ordnung"?! Ihr müsst ja echt bezaubernd gewesen sein :D

    Ich freue mich definitiv auf die nächste Story, wenn Du noch eine zeigen solltest :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja klar, wenn man in die Rush Hour kommt kann das natürlich passieren. Davon schrieb ich aber nichts und ich denke, an sowas habe ich damals auch nicht gedacht :D

      Haha, dann schien das ja total angesagt gewesen zu sein xD Aber schön, dass nicht nur wir das gemacht haben :D

      Tjaaaa... eigentlich erklärten wir ihm nur, dass wir ihn und Georgina mal kennen lernen wollten. Danach durften wir bei ihm bleiben weil wir "echt in Ordnung" waren hahaha Gott, wie schlecht!

      Und ich bin dabei eine geeignete rauszusuchen ;)

      Löschen
  2. Haha, wie cool. Ich finde so alte Geschichten immer toll, da sieht man dann auch, wie weit man sich entwickelt hat :)

    AntwortenLöschen