12 März 2015

Ein kurzer Ausflug nach Howth.

Wie manche von euch wissen, war ich vergangenes Wochenende mal wieder in Irland um ein Konzert meiner Lieblingsband zu besuchen. Natürlich ließ ich es mir nicht nehmen, noch 2 Tage hinten dranzuhängen, um noch ein wenig zu entspannen - mittlerweile bin ich schrecklich erkältet, also schlug das wohl eher fehl.

Wie dem auch sei. Am Sonntag fuhr ich nach Howth und wurde glücklicherweise auch nach einer Weile mit dem schönsten Wetter belohnt. Das einzige Manko: es war wirklich ziemlich windig. Nicht so windig wie im März vor 2 Jahren, aber trotzdem nicht angenehm, wenn man oben an den Klippen sitzen wollte. Ich habe es trotzdem getan und muss nun mit den Konsequenzen leben.

Ich nahm mir dieses Mal auch die Zeit, mir den Hafen ein wenig genauer anzuschauen und dabei sind - in meinen Augen - ein paar wirklich gute Fotos entstanden.


Der Weg zu den Klippen kam mir dieses Mal - trotz bereits erwähntem Wind - irgendwie kürzer vor als sonst. Dabei befürchtete ich eigentlich, dass meine Kondition in letzter Zeit arg gelitten hat. Das war wohl ein Irrtum. An den Klippen suchte ich mir ein ruhiges Plätzchen und saß dort eine Weile im tosenden Wind. Und genoss die Stille (nur unterbrochen von 2 kleineren Touri-Gruppen).


Die restliche Zeit verbrachte ich an meinem Lieblingsstrand. Lieblingsstrand deswegen, weil dort selten ein Tourist den Weg hinfindet und man nur sporadisch Leuten begegnet, die dort mit ihren Hunden Gassi gehen. Wenn man allein sein möchte aber nicht den Weg zu den Klippen bestreiten möchte, ein guter Ort.

 

Kommentare:

  1. Wieder sehr schöne Fotos und sehr schön geschrieben! :) Und wir dürfen das obligatorische Selfie natürlich nicht vergessen... hihi

    AntwortenLöschen
  2. Voll schön, da würde ich auch gerne auf den Klippen sitzen und aufs Meer rausschauen :) <3

    AntwortenLöschen