12 Juni 2013

Zombie Survival Kit.

Direkt zu Beginn: es besteht nur aus Süßigkeiten und ist nicht ernst zu nehmen. Natürlich würden diese Dinge bei einer echten Zombie Apokalypse keinerlei Wirkung zeigen!

Zum Geburtstag für meinen Freund hatte ich mir überlegt, etwas selbst zu machen (neben dem richtigen Geschenk natürlich!) und da er Zombies nicht abgeneigt ist, kam mir die Idee zu diesem Survival Kit. Er hat sich gefreut und damit war mein Ziel erreicht. Hier mal der Inhalt im Einzelnen.

Dynamit (Duplos, Wunderbar)

"Zombie-Abwehr-Serum" (Waldmeister-Wodka)

"Erste-Hilfe-Bonbons" (Maoam)

Wattebäuschchen [schreibt man das so?] (Mausespeck)

Granaten (Ü-Eier)

"Erste-Hilfe-Set" (Luftschokolade)

 Kopfschmerztabletten (Skittles)

 Das Hauptgeschenk: Gutschein zum Paintballspielen

Gesamtüberblick

Inspiration für die einzelnen Sachen habe ich mir im Internet geholt, wobei ich die Labels selber machen musste zum Großteil oder wirklich kreative Suchanfragen starten musste, um etwas Brauchbares zu finden. Wie findet ihr solche Geschenke?

Kommentare:

  1. Ich finde die Idee wirklich super!! :) Und ich hätte deinem lieben Herrn Freund die Ohren lang gezogen wenn es ihm nicht gefallen hätte.

    Nimmt er dich mit zum Paintball spielen?

    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ihn mitgenommen ;) War mein Hauptgeschenk an ihn. Einmal Paintballspielen :)

      Löschen
  2. Sehr geil finde ich sowas, solche Geschenke sind die besten!

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das sieht ja wirklich supi dupi kreativ aus....und toll umgesetzt!! Klasse! Da hätte sich jeder Zombiefan gefreut :D

    AntwortenLöschen
  4. haha, das ist ja wirklich eine richtig coole idee!!

    AntwortenLöschen
  5. Die Idee ist echt cool. Und wenn er sich gefreut hat, hat sich der Aufwand ja gelohnt ;).

    AntwortenLöschen