24 Juni 2013

Metalfest Part I

Nun ist mein erstes von zwei Festivals dieses Jahr auch vorbei und ich muss sagen, dass es mir musikalisch doch ziemlich gut gefallen hat. Es sei angemerkt, dass ich nämlich normalerweise so gut wie kein Metal höre, aber beim diesjährigen Metalfest gab es dann doch einige Bands, die mir sehr gut gefallen haben. Da ich so viele Fotos gemacht habe und sie euch nicht alle direkt auf einmal zeigen möchte, wird es noch einen zweiten/dritten Post geben.

Wie ihr ja bereits wisst, habe ich vom lokalkompass die Möglichkeit bekommen, als Festivalreporter auf dem Metalfest aktiv zu sein. Im Prinzip bedeutete es "nur", dass ich meine Spiegelreflexkamera mit aufs Festivalgelände nehmen durfte und für jeweils drei Lieder pro Band im Fotograben stehen konnte. Möglich war mir das mit einem Photo/Presse-Pass. Ich habe beschlossen, dass ich diesen Pass immer haben möchte, da man dort ohne Kontrolle durch die Einlasskontrollen durchgewunken wird :D Der Fotograben war natürlich auch nicht zu verachten.

Um 18 Uhr stand offiziell ein Meet&Greet mit der Sängerin Doro auf dem Programm für mich und die andere "Gewinnerin" der Leseraktion. Leider kamen mein Freund und ich zu spät am Festivalgelände an, sodass das Meet&Greet bereits angefangen hatte und wir im Prinzip nur noch dabei saßen. Ich muss auch gestehen, dass ich mich in keinster Weise vorbereitet hatte. Ein Erinnerungsfoto gabe es dennoch.


Danach hieß es dann auch für mich: auf in den Fotograben. Steffi, die andere Gewinnerin, hatte bereits vorher die Möglichkeit gehabt, da sie früher angereist war als wir. Man, war das ein gutes Gefühl, die Bands so nah zu erleben (ob ich sie nun kannte/mochte oder nicht!) Meine erste Band an diesem Abend waren Iced Earth, gefolgt von Doro. Und dann mein Highlight des Abends: Testament ♥ Erst kurz vor dem Festival habe ich mir die Band zum ersten Mal angehört und mich direkt in sie verliebt. Leider war der Sound echt zum Kotzen, sodass ich mein Lieblingslied (das haben sie als aller erstes gespielt) erst ziemlich spät erkannt hatte. Nach den drei "Fotograben-Liedern" fing es dann auch noch zu allem Überfluss in Strömen an zu stürmen, sodass mein Freund und ich dann - leider Gottes - zu unserem Zelt zurück sind, da wir vor allem auch absolut nicht passend für dieses Wetter angezogen waren. So habe ich von dieser tollen Band nur vier Lieder mitbekommen :( Den Headliner des Abends (Children of Bodom) haben wir dann wetterbedingt auch komplett weggelassen.

Nun aber zum besten Part: den Fotos vom ersten Abend!

ICED EARTH


 DORO


TESTAMENT


Kommentare:

  1. Das ist natürlich super sowas im Graben stehen zu dürfen. Die Fotos sind auch richtig klasse. Und Doro kam mir sogar bekannt vor. xD

    PS: Ja die Bahn ist höher als normale. Der Sitz war auf Höhe meines Steißbeines. Hab mich dann ganz grazil da irgendwie rauf geplumpst. ^^

    -Nessa

    AntwortenLöschen
  2. Auf dem Festival waren ja echt coole Bands zu sehen - Slayer, Iced Earth, SOULFLY (!!!), Six Feet Under... \m/
    Mensch, da kann man dich ja richtig um den Pressepass beneiden. Schöne Fotos, vor allem das letzte Foto von Doro Pesch. <3

    AntwortenLöschen
  3. tolle bilder, bin schon auf die anderen gespannt!

    AntwortenLöschen