28 April 2011

Du bist kein Fan, du kannst nicht mitsingen.

Diese Aussage habe ich letztens in einem Konzertbericht auf eventim.de gelesen. Mein erster Gedanke war: "Geht's noch?" Wieso kann man kein Fan einer Band sein, wenn man die Texte nicht kann? Klar, ich fand es beim letzten Johannes Oerding Konzert auch etwas komisch, weil fast keiner mitgesungen hat, aber dennoch würde ich nie sagen, die ganzen Leute dort sind keine Fans gewesen. Man geht ja nicht auf ein Konzert, wenn man den/die Musiker nicht mag.
Ich kann auch von sehr wenigen Bands sämtliche Texte mitsingen und ich geh auch auf Konzerte von Bands, wo ich gar nichts mitsingen kann. Im Laufe der Zeit habe ich nämlich für mich gelernt, dass mir das Auswendiglernen von Songtexten immer schwerer fällt. Damals, zu meiner Westlife-Hochphase, war das kein Problem und ich kann immer noch alle Lieder der ersten vier Alben auswendig. Liegt es daran, dass ich älter werde und mir Dinge schwerer merken kann? Nichtsdestotrotz bezeichne ich mich als Fan der Bands, auf deren Konzerte ich gehe, ob ich nun mitsingen kann oder nicht. Die Leute, die die Texte können, sollen dann ruhig mitsingen, aber nicht andere irgendwie niedermachen, nur weil sie es nicht können. Manchmal ist es auch schöner, nicht mitzusingen und sich einfach voll und ganz dem Lied hinzugeben.

Also, Leute: in meinen Augen seid ihr auch Fans, wenn ihr nicht alle Texte oder keinen Text mitsingen könnt :) Das wollte ich jetzt einfach mal loswerden, da mich diese Aussage tierisch aufgeregt hat.

 
[wer mich findet, bekommt einen Keks ^______^]

Kommentare:

  1. ja da stimmt ich dir voll && ganz zu.
    && ich hab dich gefunden! :'D

    AntwortenLöschen
  2. gefunden! :D

    *chocolate chip cookie will*


    Du hast übrigens vollkommen recht!

    AntwortenLöschen