23 April 2015

Enter Metropolis ♥

Seit Keywest hat es keine Band mehr geschafft, mich wirklich in ihren Bann zu ziehen und seit 2 Jahren hörte ich fast ausschließlich ihre Musik. Rauf und runter, ohne anderer Musik auch nur eine Chance zu geben. Nun passierte allerdings das Unglaubliche: wieder einmal lief ich über die Grafton Street - diese Straße scheint für mich und Bands der optimale Start zu sein! - und hörte eine Stimme, die mir wirklich gut gefiel. Es war noch niemand stehen geblieben, weshalb wir uns in einigem Abstand an eine Säule stellten und der Musik lauschten. Irgendwann kam Sven, der Drummer, zu uns herüber, um uns ein paar Sticker zu geben. Wie sich herausstellte, kamen sie ebenfalls aus Deutschland. Paderborn. Und sie hießen "Enter Metropolis". 
Wir bleiben noch für zwei weitere Lieder stehen, ehe wir uns erst einmal auf den Weg woanders hin machten, bis ich mich jedoch entschied, noch ein Foto mit ihnen machen zu wollen und wir wieder zu ihnen zurückgingen. Dort kam ich dann auch mit Filippo, dem Sänger, und Florian, dem Gitarristen, ins Gespräch und erfuhr, dass sie abends einen Auftritt in der Bello Bar hatten. Wo diese war? Ich hatte keine Ahnung, sagte dennoch zu, denn ich wollte unbedingt mehr von ihnen hören. Das Album hatte ich mir zu diesem Zeitpunkt auch schon gekauft!


Danach blieb ich noch mal für zwei Lieder stehen, um ihnen beim Busken zuzusehen und um noch ein paar nette Fotos zu machen und ein Video aufzunehmen. 



Filippo
Florian
Paul

Am Abend stand dann das Konzert an. Im Endeffekt musste ich alleine hin und es dauerte eine ganze Weile, bis ich die "Halle" gefunden hatte. Tatsächlich war die "Bello Bar" wirklich nur eine Bar und dadurch ziemlich unscheinbar. Als ich hineinkam waren nicht viele Leute dort, aber die Band saß an einem Tisch direkt vor der Bühne und erkannte mich direkt wieder. Ich stand dann eine Weile neben ihnen und unterhielt mich mit ihnen, bis ich sie irgendwann einfach fragte, ob ich mich nicht zu ihnen setzen könnte, da ich ja alleine war, was sie sofort bejahten. Ich unterhielt mich dann eine ganze Weile mit Florian über Irland und ich war froh, überhaupt ein langes Gespräch führen zu können. Normalerweise weiß ich bei Bands etc. nie, worüber ich reden soll, aber hier lief es wie von selbst :)

Irgendwann saß ich dann doch alleine dort, denn die Jungs verschwanden im Backstage Bereich, um sich auf ihr Konzert vorzubereiten. Vorher spielten noch zwei andere Bands, von denen mir die erste gut gefiel und die zweite nicht ganz so mein Fall war. Und dann kamen schließlich Enter Metropolis und ich kann definitiv sagen, dass es sich gelohnt hat, den doch recht langen Weg auf mich zu nehmen. Trotz der wenigen Leute war die Stimmung super und die Songs klangen mit "richtigem" Sound nochmal besser.


Als jemand, der sich erst einmal einen Eindruck schaffen wollte, bin ich in die Bello Bar hineingegangen, doch als Fan bin ich hinausgegangen! Es werden definitiv weitere Konzerte folgen und ich bin froh, nun auch in Deutschland eine Band zu haben, die mir so gut gefällt und die so sympathisch ist wie Keywest ♥

Hört sie euch auf jeden Fall mal an, es lohnt sich!

Kommentare:

  1. Das ist schon ein dicker Zufall, du triffst in Irland eine deutsche Band :D aber schön, dass du eine weitere musikalische Liebe gefunden hast :)

    AntwortenLöschen
  2. Also wirklich, du und die Grafton Street! xD
    Wenn ich mal eine Band gründen sollte, werde ich dann dort spielen, damit du uns findest und auch gleich lieben kannst (unsere Musik wäre bestimmt gut).
    Die Stimme gefällt mir ebenfalls sehr gut. Erinnert mich da irgendjemanden, kann aber gerade nicht den Finger raufhalten, an wen.

    AntwortenLöschen