16 Juni 2014

Alleine Verreisen oder mit Begleitung?

Heute möchte ich mich mal mit der Fragestellung beschäftigen, was besser ist: alleine zu verreisen oder doch lieber mit Begleitung?
 
Bisher beschränken sich meine Urlaubserfahrungen ausschließlich auf Irland, aber dort habe ich bereits beide Varianten ausprobiert. Zweimal bin ich komplett alleine hingeflogen. Zweimal war ich in Begleitung dort. Und zweimal mehr oder weniger mit Begleitung.
 
Ich denke, generell kommt es erst einmal darauf an, was man in seinem Urlaub vorhat. Kommen wir direkt mal zu meinem „zweimal mehr oder weniger mit Begleitung“. Bei diesen beiden Irlandaufenthalten war ich für Konzerte von Keywest in Dublin. Beide Male habe ich mich für die Konzerte vor Ort mit Vanessa getroffen und wir sind gemeinsam auf das Konzert gegangen, beziehungsweise haben den Konzerttag komplett miteinander verbracht. Die restliche Zeit meines Aufenthaltes nach dem Konzert (das waren beide Male ca. 2 ½ weitere Tage) habe ich zum Großteil alleine verbracht und Tagestouren gemacht. Oder ich habe mich mit Sarah getroffen, die zu diesem Zeitpunkt noch in Dublin am College war. Diese Art des Reisens fand ich persönlich bisher sehr angenehm.
 
Dann kommt es natürlich auch darauf an, mit wem man verreist. Vergangenes Jahr war ich für 9 Tage mit einer Freundin (Vanessa) dort; dieses Jahr für 16 Tage mit der Mutter meines Freundes. Generell kann ich sagen, dass für mich beides, mehr oder weniger, anstrengend war, allerdings aus verschiedenen Gründen. Bei Vanessa und mir war das eigentliche „Problem“, dass sie liebend gern shoppt und sich stundenlang in Schminkläden aufhalten kann. Ich kann mit beidem nicht wirklich was anfangen. Dadurch stand ich mir oft die Beine in den Bauch. Wenn man von diesen zwei Punkten mal absieht, waren die 9 Tage die meiste Zeit ziemlich harmonisch und wirklich gut.
Die Reise mit der Mutter meines Freundes lief dann allerdings schon anders. Es ist nicht so, dass ich mich nicht mit ihr verstehe (sonst hätte ich einer gemeinsamen Reise nicht zugestimmt). Es war vielmehr, dass ich bereits nach wenigen Tagen einen Lagerkoller hatte, da ich keine Zeit für mich hatte und wir im Prinzip 24 Stunden am Tag aufeinander hingen. Ich bin jemand, der auch mal Zeit für sich selber braucht, auch wenn man zu zweit verreist. Vor allem über so einen langen Zeitraum. Nur wollte sie selten was alleine machen, wodurch ich ziemlich häufig schlechte Laune hatte. Es gab natürlich auch schöne Momente, so ist das nicht, aber rückblickend bin ich mir nicht sicher, ob ich für so eine lange Zeit noch einmal mit ihr verreisen würde.
 
Die Male, die ich alleine geflogen bin, habe ich auch mit gemischten Gefühlen erlebt. Einmal waren es nur ca. 5 Tage, über den St. Patrick’s Day. Zwar hatte ich Gesellschaft in Form eines damaligen irischen Bekannten, aber wirklich was zu erzählen hatten wir uns nicht, wodurch der Tag für mich ein großer Flop war. Das andere Mal war ich für fast 2 Wochen dort. Da war mir dann alleine doch häufig langweilig und ich hätte mir Gesellschaft gewünscht, konnte meine Zeit dafür so einteilen, wie ich das wollte und auch mal einen Tag lang einfach nichts machen.
 
Wie ihr seht, stehe ich dem ganzen der zwiegespalten gegenüber. Ich denke, dass es wirklich sehr davon abhängt, was man in seinem Urlaub machen möchte. St. Patrick’s Day zum Beispiel würde ich nicht noch einmal alleine verbringen wollen. Generell würde ich aber trotz allem noch einmal alleine nach Irland fliegen, auch für eine längere Zeit, wenn ich nur einen Städteurlaub in Dublin, Cork oder so verbringen würde. Vor allem Dublin hat mittlerweile den Sightseeing-Reiz zum Großteil für mich verloren, sodass ich in diese Stadt hauptsächlich nur noch fliegen würde, um Keywest zu sehen oder um mich einfach daran zu erfreuen, in dieser Stadt zu sein. Mein geplanter Roadtrip für die Zukunft ist definitiv eine Sache, die ich bevorzugt mit Vanessa oder Sarah machen wollen würde. Würde ich aber irgendwohin reisen, wo ich noch nie war (weltweit gesehen jetzt), würde ich definitiv nicht nein zu einer Begleitung sagen. Man muss halt immer abwägen, was genau man vorhat.
 
Wie seht ihr das denn? Verreist ihr lieber in Begleitung oder bevorzugt ihr das alleinige Erkunden von Orten?

Kommentare:

  1. Hallo :D ich bin gerade über deinen "kommentar" auf der delta radio fb page zu dir gekommen und mir gefällt dein Blog.

    Ich bin nicht so der Typ für allein in den Urlaub. Das hat weniger mit Angst zu tun oder so, aber ich lerne einfach nicht schnell neue Leute kennen und dann ist so alleine die welt erkunden doch etwas "langweilig". Okay, das ist nicht das richtige Wort, aber ich teile Erlebnisse einfach gerne mit Menschen direkt sofort.
    Ich bin gerade mit meiner ehemaligen Gastfamilie (insgesamt waren wir zu 6.) verreist. klar, das war anstrengend, aber es war ja im Vorfeld klar, dass man da Kompromisse eingehen werden muss. und dann war das auch okay.

    Andere kurze Dinge funktionieren für mich auch allein.

    Am liebsten bin ich mit 2-3 leuten zusammen unterwegs. Dann ist die Interessenslage meist auch ähnlich.

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  2. ich persönlich könnte nie alleine verreisen, es muss immer mindestens eine andere person dabei sein, im idealfall 2-3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwann zeige ich dir mal "mein" Irland :)

      Löschen
  3. Ich kann mir irgendwie auch nicht vorstellen alleine zu verreisen....ich muss meine Erlebnisse irgendwie schon mit jemandem teilen und ich würde mich alleine in der Ferne schnell einsam und verlassen fühlen glaub ich XD
    Aber wenn man mit wem zusammen verreist, muss man schon drauf achten, dass man dieselben Erwartungen an die Reise hat und auch ähnliche Sachen, die man sich anschauen will. Ach ich kann mir schon irgendwie vorstellen, dass es mit dir lustig ist, zu verreisen ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, ich hoffe doch, dass du mich bei Zeiten mal für ein paar Tage nach Dublin begleitest :)

      Löschen
  4. Diesen "Lagerkoller" kenne ich nur zu gut. Ich werde auch seehr gereizt irgendwann, wenn man die ganze Zeit nur aufeinander hockt. Ich brauche da auch irgendwann Zeit für mich.

    Für mich persönlich ist es, glaube ich, trotzdem besser, mit jemandem zusammen zu verreisen. Ich bin nicht so der Typ, der megaschnell mit fremden Menschen in Kontakt kommt und ohne Begleitung wäre ich wahrscheinlich ziemlich einsam. Obwohl ich es auch noch nie wirklich probiert habe, allein zu verreisen. Vielleicht ergibt sich ja im Sommer spontan was und dann kann ich das besser einschätzen. :)

    AntwortenLöschen
  5. Die Studienzeit in Dublin hat mir oft genug gezeigt, dass ich nie allein verreisen möchte. Es gab so häufig Momente, in denen ich mir wünschte, sie mit jemandem teilen zu können. Etwas Schönes allein zu erleben macht noch lange nicht so glücklich, wie das Gefühl, es mit jemand anderem zu erleben. Es muss dann aber auch eine Person bei mir sein, die sich genau so für Landschaften und Unterwegssein begeistern kann, wie ich selbst. Wäre es eine Person, die lauffaul ist, wäre das doch sehr kontraproduktiv. Und mit Leuten, die schlicht an Sehenswürdigkeiten und Shopping interessiert sind, kann ich auch nicht -_-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immerhin harmonieren wir beiden :) Ausflüge und Co mit dir haben immer eine Menge Spaß gemacht ♥

      Löschen
  6. Du stellst mich ja so da, als wenn ich nix anderes als Shoppen im Kopf habe! :D Tzes.... ;)

    AntwortenLöschen